Rovinj (Istrien, Kroatien)

Veröffentlicht von

Rovinj ist eine von Touristen sehr viel besuchte Stadt mit knapp 15.000 Bewohner ist Westen der Halbinsel Istrien in Kroatien. Rovinj hat eine wunderschöne Altstadt, eine der schönsten in Kroatien. Die Altstadt liegt auf einer Insel, die mit dem Festland verbunden wurde. Es gibt nur alte, enge Gassen. Somit ist der alte Teil von Rovinj weitgehend autofrei. In der Mitte der Insel ist auf einem Hügel eine mächtige, große Kirche. Sie ist das mit Abstand auffallendste und wichtigste Bauwerk in Rovinj.

Es gibt auch Stände in der Umgebung und in Rovinj. Die Stadt an der nördlichen Adria in Istrien eignet sich sowohl für einen ganzen Urlaub als auch für einen Tagesausflug.

Rundgang Rovinj: Kommt man mit dem Auto, findet man an nördlichen Eingang der Altstadt große Parkplätze. Parken ist nicht teuer, wir haben im April 2022 etwa 3 Euro für 3 Stunden bezahlt. Man sollte einmal um die Insel in Meeresnähe herumgehen. Unbedingt sollte man auch zur Kirche hochgehen und die wichtigste und schönste Straße Ulica Grisia hochgehen.

Busse Rovinj: Der Busbahnhof ist nicht weit weg von der Altstadt. Es gibt viele Verbindungen, unter anderem häufig nach Pula, Rijeka und Porec.

Sehenswürdigkeiten Rovinj

Kirche „Svete Eufemije“: Das mächtige Bauwerk auf einer Erhebung mitten in der Altstadt prägt das Stadtbild von Rovinj wie selten ein einzelnes Gebäude eine ganze Stadt. Es ist eine Barockkirche (fertiggestellt 1736) und wird häufig als Basilika von Rovinj bezeichnet. Es ist die St. Euphemia-Kirche.

Die Reliquien des Namensgebers der Kirche, der Heiligen Euphemia, werden in der Kirche aufbewahrt. Interessant ist auch der Gang auf der freistehendem Glockenturm, der stark an den Markusturm Venedig erinnert. Man kann auf den Turm hochgehen (geringe Eintrittsgebühr). Toll ist von dem Garten der Kirche die Aussicht auf die Stadt Rovinj. Noch viel mehr und viel besser ist natürlich das Panorama in alle Richtungen von oben von dem Kirchturm der Kirche der Heiligen Euphemia.

Der Tito-Platz: Der Hauptplatz der Stadt Rovinj ist direkt am Meer und am Hafen. Auf dem Trg Maršala Tita (Marschall-Tito-Platz) ist immer viel los. Sehenswert ist unter anderem der Balbi-Bogen, ein ehemaliges Stadttor.

Ulica Grisia: Die wohl schönste Straße in der Altstadt von Rovinj ist die lange Grisia-Straße. Hier findet man schöne Häuser, tolle Geschäfte und besonders Kunstgalerien.

Batana Eco-Museum: In dem kleinen Museum direkt am Meer dreht sich vieles um die Fischerei und Schifffahrt in Istrien. Ausgestellt sind unter anderem typische Voote aus Istrien. Die Batana-Boote gaben dem Museum den Namen.

Ebenfalls eine Sehenswürdigkeit sind zum Beispiel der Markt für u.a. Lebensmittel am Eingang zur Altstadt und das Aquarium von Rovinj in der Nähe. Es ist eines der ältesten Aquarien der Welt. Rovinj gilt als Treffpunkt für Künstler. Toll sind auch die kleinen Inseln im Meer vor der Stadt. Auch das lokale Stadtmuseum Rovinj ist einen Besuch wert (u.a. antike Fundstücke, Gemälde aus der Neuzeit). Sehenswert sind auch viele Schiffe im Hafen Rovinj, ob Fischboote oder Luxus-Yachten.

Tipp Essen Rovenj: Wir gehen gerne in die kleine „Tunaholic Fish Bar Rovinj“. Kleine, lokale Fast-Food Fischgerichte zum Mitnehmen oder am Stehtisch.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert