Njivice, Insel Krk, Kroatien

Veröffentlicht von

Njivice, Krk: Ein Reiseführer

Njivice liegt an der Nordwestküste der kroatischen Insel Krk und ist ein malerischer Küstenort, der für seine schönen Strände, seine reiche Geschichte und seine herzliche Atmosphäre bekannt ist. Dieser Reiseführer bietet ausführliche Informationen über alles, was Njivice zu bieten hat, und sorgt dafür, dass Besucher einem tollen Urlaub in dem Ort haben.

Uns gefällt von allem die relaxte Atmosphäre in Njivice. Nette Menschen, alle gut drauf, gute Tavernen und Cafes an der Uferpromenade. Auch die angebotenen Bootsausflüge sind ok. Mehrere tolle, kleine Strände!


Unsere Seiten über Krk:
Insel Krk
Stadt Krk
Punat Krk
Vrbnik Krk
Silo Krk
Njivice Krk
Malinska Krk


Geschichte Njivice

Die Geschichte von Njivice reicht bis in die Antike zurück, und es gibt Hinweise auf Siedlungen aus der Römerzeit. Ursprünglich ein kleines Fischerdorf, hat sich Njivice unter Beibehaltung seines traditionellen Charakters zu einem attraktiven Reiseziel entwickelt. Die Stadt ist von üppigem Grün, Olivenhainen und Weinbergen umgeben, die ihr landwirtschaftliches Erbe widerspiegeln. Heute ist Njivice zwar touristisch, aber bei weitem kein Ballermann. EIn idealer kleiner Urlaubsort z.B. für Familien.

Anfahrt Njivice

Njivice ist auf der Straße eicht zu erreichen. Der nächstgelegene Flughafen ist der Flughafen Rijeka, der sich auf der Insel Krk befindet, nur etwa 10 Kilometer von Njivice entfernt. Besucher können auch mit der Fähre vom Festland oder von anderen kroatischen Inseln nach Krk anreisen. Mit dem Auto ist die Insel Krk über eine Brücke mit dem Festland verbunden, so dass sie von den größeren Städten Kroatiens aus leicht zu erreichen ist. Njivice ist einer der ersten Orte nach der Brücke vom Festland.

Sehenswürdigkeiten Njivice

Altstadt Hafen
Das Herzstück von Njivice sind die charmante Altstadt und der Hafen. Spazieren Sie entlang der tollen Uferpromenade, wo traditionelle Fischerboote neben modernen Yachten liegen. Die Altstadt mit ihren engen, von Steinhäusern gesäumten Gassen, urigen Cafés und lokalen Geschäften bietet einen Einblick in die Geschichte und Kultur der Stadt.

Kirche der Geburt der Heiligen Jungfrau Maria (Nativity of the Blessed Virgin Mary)
Diese wunderschöne Kirche ist eines der wichtigsten Wahrzeichen von Njivice. Die im 18. Jahrhundert erbaute Kirche der Geburt der Heiligen Jungfrau Maria ist für ihre elegante Architektur und ihre ruhige Atmosphäre bekannt. Das Innere ist mit kunstvollen Fresken und religiösen Artefakten geschmückt.

Römische Villa
Die Ruinen einer römischen Villa befinden sich am Rande von Njivice. Diese archäologische Fundstätte bietet einen faszinierenden Einblick in die antike Geschichte der Region. Zu den Überresten der Villa gehören Mosaikböden und die Grundmauern verschiedener Räume, die den üppigen Lebensstil der römischen Elite verdeutlichen.

Pinienwald-Park
Njivice ist von üppigen Kiefernwäldern umgeben, die zahlreiche Wander- und Radwege bieten. Der Pinienwald-Park ist ein wunderschönes Gebiet für Naturliebhaber, mit gut markierten Wegen, die sich durch die Bäume schlängeln und einen herrlichen Blick auf die Küste bieten.

Strände
Es gibt einige kleine Strände im Ortszentrum von Njevice und etwas außerhalb. Manche Strände sind tolle Sandstrände.

Bootstour Krk 

In Punat am Hafen im Süden von Krk startet die unter Touristen beliebteste Schiffstour auf Krk (Tagestour), die „5 Insel Tour“. Man sieht mehrere Inseln, oft Geier und die bekannte Blaue Grotte. Dazu Stopps zum Badem und vieles mehr. Gut gemacht und abwechslungsreich. Tolle Atmosphäre. Etwa 6 Stunden, Preis der Bootstour 45 Euro pro Person in 2024.  >>>  Mehr Infos und Buchung

Omišalj

Omišalj ist ein weiteres schönes Dorf bzw. Kleinstadt im Nordwesten der kroatischen Insel Krk nur wenige Kilometer von Njevice. Omišalj liegt 85 Meter über dem Meeresspiegel und ist eine der ersten Siedlungen, auf die man trifft, wenn man die Krk-Brücke vom Festland aus überquert. Omišalj ist weniger touristisch als Njevice. Das liegt besonders an der Lage. Das Zentrum des Ortes liegt nicht direkt am Meer.

Die Altstadt von Omišalj hat viel von ihrem alten Charme bewahrt, mit verwinkelten Kopfsteinpflasterstraßen und dicht gedrängten Häusern. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehören die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt mit ihrem Glockenturm, das Stadtschloss und die Kapelle der Heiligen Helena. Die Stadt ist auch für den Dubec-Park und die Ruinen einer frühchristlichen Kathedrale aus dem 5. Jahrhundert bekannt.

Kommentar hinterlassen